Zahnfleischbeschwerden

Zahnfleisch- und Mundschleimhautprobleme treten sehr häufig auf. Früher wurden Irritationen immer mit ungenügender Zahnpflege und -hygiene in Zusammenhang gestellt. Heute wissen wir, dass Krankheiten oder andere negative Einflüsse schuld an der Gewebeveränderung sind. Die dadurch entstehenden Durchblutungsstörungen verhindern die optimale Versorgung des Gewebes. Die Folgen sind vielschichtig und haben grossen Einfluss auf das Zahnfleisch:

  • Vitamine und Mineralstoffe können nicht mehr genügend aufgenommen und gespeichert werden. Die Abwehr und die Regeneration sind stark vermindert.
  • Bakterien verbreiten sich rascher im Mund- und Rachenraum. Dies hat auch Auswirkungen auf die bakterielle Zusammensetzung der Darmflora und somit einen Einfluss auf die Magen-Darm-Funktionen.

Diese Beeinträchtigungen führen schnell zu unangenehmen Behandlungen oder sogar teurem Zahnersatz. Deshalb: Gehen Sie Veränderungen der Mundschleimhaut möglichst früh an. Verschiedenste naturheilkundliche Mittel wirken effektiv, sanft und schonend!