Venenbeschwerden

Die Venen transportieren das sauerstoffarme Blut zurück zum Herzen. Dies geschieht beim aufrechten Gang gegen die Schwerkraft und ist nur dank verschiedenen Mechanismen wie Muskelpumpe und Venenklappen möglich.

Mit dem Alter erschlaffen die Muskeln und das Bindegewebe immer mehr und Venenbeschwerden nehmen zu. Frauen sind von solchen Beschwerden doppelt so häufig betroffen wie Männer, da diese ein viel elastischeres Gewebe haben.

Venenbeschwerden können auch erblich bedingt sein. Zusätzliche Risikofaktoren sind: Übergewicht, Bewegungsmangel (viel Sitzen und Stehen), Alkohol, Nikotin und eine ballaststoffarme Kost.

Krampfadern

Entstehen wenn die Venenklappen nur noch ungenügend schliessen. Der Rückfluss des Blutes kann nicht mehr verhindert werden. Weitere Venenklappen werden angegriffen und zerstört. Schwere und müde Beine, erweiterte und geschlängelte Venen sowie Ödeme treten auf.