Gemmo-Therapie

Gemmo bedeutet auf lateinisch „Knospe“. In den frischen Knospen stecken die ganzen Lebens- und Wachstumskräfte der Pflanze. In dieser Phase erreicht die Pflanze die höchste Potenz an Vitalität.

Gemmo-Therapeutika finden bei einer Vielzahl von chronischen und akuten Krankheiten Anwendung.

Sie können sowohl als eigenständige Therapie, als auch als Begleittherapie z.B. bei homöopathischen, spagyrischen oder schulmedizinischen Behandlungen eingesetzt werden.

Sie fördern die Ausscheidung, die Harmonisierung, die Regeneration und beschleunigen die Heilung.